Home
12.09.2012

Treffen Parlamentarische Gruppe Kultur mit Kulturstiftung

Am 12. September 2012 lud die Kulturstiftung Kanton Thurgau die Parlamentarische Gruppe Kultur zu einem Austausch in die Theaterwerkstatt Gleis 5 ein.


Sehr geehrte Stiftungsrätinnen und Stiftungsräte von der Kulturstiftung, sehr geehrter Kolleginnen und Kollegen, sehr geehrter Verantwortliche der Theaterwerkstatt Gleis 5, sehr geehrte Kunstinteressierte

Es freut mich ganz besonders, dass wir heute von der Kulturstiftung des Kantons Thurgau in der Theaterwerkstatt Gleis 5 zu einem Austausch eingeladen sind. Ich möchte mich vor allem an dieser Stelle auch bei Frau Conrad für die Organisation bedanken.
Wir sind heute ein nicht so kleines Grüppchen, haben aber auch eine nicht unwichtige Aufgabe im Kantonsrat:

Die Kulturgruppe wurde 1999 von Eva Tobler ins Leben gerufen. Es ist eine Gruppe ohne Statuten und ohne Chargenverteilung.
Der Vorstand setzt sich aus je einem Mitglied aus jeder Fraktion zusammen.

Der Vorstand hat die schöne Aufgabe, kulturelle Anliegen in den Fraktionen zu vertreten und sollte das kulturpolitische Interesse wecken.

Er organisiert Begegnungen und Gespräche und Diskussionen mit Kulturschaffenden und kulturellen Institutionen.

Ziel ist es, 2 bis 3 Treffen, Atelierbesuche oder Ausstellungsbesuche zu organisieren, > und aber auch Bauten und Architekturbesuche sollen in Zukunft nicht fehlen.

Unsere Anliegen sind:
Kultur und Politik einander näher bringen.
Kommunikation zwischen Politiker und Kulturschaffende fördern.
Wir freuen uns über regelmässige Informationen durch das Amt für Kultur, durch Kulturkommission und durch die Kulturstiftung > wir sind daran interessiert, was 'so läuft'.

Eine doch noch wichtige Tätigkeit, wir schauen genauer hin wie das Kulturförderungsgesetz umgesetzt wird, und wir dürfen auch Stolz sein auf diese vielseitigen Unterstützungen an Kulturschaffende in und von unserem Kanton.

Ich hoffe, dass ich nichts und niemanden vergessen habe.
Vielleicht noch das eine, warum stehe ich eigentlich hier? Diesen Job habe ich von Katharina Moor geerbt, meinte sie doch, vielleicht könntest Du ja als Architekt auch noch etwas mehr Kultur im Zusammenhang mit Architektur in die Parlamentarische Gruppe hineinbringen.

Weitere Ideen und Hinweise nehme ich liebend gerne entgegen.

Besten Dank
Roman Giuliani